Verrückt nach Helga.

Aber wer ist Helga?

Jeden Tag fließen neue Getränke auf den Markt. Im Lieferei Office erfahren wir das hautnah. Die sich türmenden Kostproben bedürfen auf jeden Fall einer Altbauwohnung. Viel zu oft bestehen die Bauten – leider – aus seltsam-blauen, wirklich untrinkbaren Alkopops. Oder dem diesmal wirklich neuestem (not) Energydrink. Wir haben uns für euch wirklich schon viel angetan. Bei uns wird alles erstmal eingekühlt. Auch wenn die Flasche schon Enttschäuschung verspricht..

Hin und wieder werden wir aber für unsere Rolle als Verkoster belohnt. So war’s auch bei der charmanten Helga. Ihr Äußeres verspricht sofort Qualität. Angenehme Größe, schöne Rundungen, und ein freundliches Gesicht!

Ihr Teint hat uns aber ein bisschen zu denken geben. Sehr grün. Da wir aber schon gute Erfahrungen mit Grünem gemacht haben, landete Helga im Kühlschrank.

Helga_Sushi

Verrückt nacht Helga

Lang hat’s dann nicht gedauert bis wir Helga ins Herz geschlossen haben. Weil es sich gehört sind wir gleich los um ihre Eltern kennenzulernen..

Lieferei: Erzählt uns bitte ein bisschen über Euch.
HELGA: Helga leitet sich ab von „healthy algae“ – und der Name ist Programm: In unserem grünen Erfrischungsgetränk stecken Süßwasseralgen, die unheimlich gesund sind.

Hinter HELGA stehen 3 Frauen, die aus den unterschiedlichsten Bereichen kommen – Chemie/Verfahrenstechnik, Wirtschaft /Soziologie, Architektur/Design – und sich gefunden haben, um Algen endlich auch in Europa salonfähig zu machen.

Lieferei: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, einen Drink auf Algenbasis zu brauen?
HELGAUnser Ansatz kommt von zwei Seiten:

Wie kann man dieses Superfood Algen geschmackvoll verpacken, so dass man keine Kapseln oder Pulver mehr nehmen muss? Denn unsere Algen enthalten hochwertige Proteine, haben eine hohe Vitamin- und Mineralstoffdichte und sind das Lebensmittel mit dem höchsten Chlorophyllgehalt.

Und: Warum gibt es noch keine Alternative zu den zuckerhältigen Getränken am Markt?

Helga

Lieferei: Was macht Helga besonders?
HELGADie Süsswasser-Alge Chlorella und all ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften gepaart mit der Spritzigkeit einer Limonade sowie dem Ansatz, Zucker als Gewürz und nicht als Süßungsmittel zu verwenden.

Mit einer Flasche HELGA deckt man ein Viertel das Tagesbedarfs an Vitamin B12 und das bei weniger Kalorien als Apfelsaft gespritzt. (Schaut mal auf die Nährwertangaben: 12 kcal pro 100 mL und vergleicht mit anderen Getränken…)

Außerdem: Helga ist lactose- und glutenfrei, ist vegan und hat wenig Kalorien!

Lieferei: Von der Alge zur fertigen Helga…wie funktioniert das?
HELGAAlgen wachsen unheimlich schnell. Sie verwerten Sonnenlicht und Kohlendioxid um ein Vielfaches schneller als Pflanzen. Das geht nur deswegen, weil sie keine Wurzeln bilden und keine Strukturen aufbauen müssen. Sie setzen die gesamte Energie in das Wachstum der wertvollen Inhaltsstoffe um.

Zum Süßen haben wir uns bewusst gegen Zuckeraustauschstoffe entschieden. Wir setzen auf österreichischen Rübenzucker – davon aber nur sehr wenig. Unsere Algen gibt es zur Zeit in Österreich nicht in der hoher Qualität, daher kommen sie aus Norddeutschland. Alles andere kommt aus Österreich – bis zur Flasche und dem Stöpsel. Abgefüllt wird in Niederösterreich.

helga-be-part

Lieferei: Ihr seid noch sehr jung… wohin geht die Reise?
HELGA: Unser Ziel ist, Algen auch in Europa als ganz normales Lebensmittel zu etablieren. Algen sind nicht nur in ihrer Farbe grün, sondern ihre Produktion ist im Vergleich zu anderen Lebensmitteln nachhaltig und ressourcenschonend. Auf die Frage, wie wir in Zukunft die Menschheit ernähren können, werden Algen eine wichtige Rolle spielen.

Es kann auch jeder Teil werden, diesen Weg zu bereiten. Wir haben gerade eine Crowdinvesting-Kampagne gestartet unter dem Motto: SUPERINVESTMENT in die SUPERFOOD Alge. Mehr Information dazu unter CONDA.at. Be part of the re-generation!

Lieferei: Wir mischen gerne. Habt ihr schon probiert leckere Cocktails aus Helga zu machen?
HELGAOh ja!

  • Vodka: Eine Eigenkreation ist „Wolga“: HELGA + Vodka (alle grünen Cocktailaccesoires, die man sich vorstellen kann, sind gut geeignet!)
  • Gin: Das Gasthaus zum Wohl hat „Ginella“ kreiiert: Gin + HELGA-chlorella.
  • Lillet: Im 25hrs-Hotel wurde die „Girlpower“ erfunden: HELGA + Lillet auf einem weißen Spritzer (Limette und Gurke sind nicht nur Deko, sondern geben den Feinschliff!).
  • Prosecco: Ganz besonders gut hat sich auch die Mischung aus Prosecco und HELGA gemacht. Wer möchte gibt zur ungesüßten Variante etwas Orangensaft.
  • Tequila: Eine Offenbarung ist eine Komposition von Patrick Burger (Bartender’s Ball), der HELGA mit Tequila vereint. Für mich war Tequila lange schon als Jugendsünde abgeschrieben, aber mit HELGA – WOW!

Lieferei: Vielen lieben Dank für eure Antworten! Wir freuen uns schon besonders, auf die leckeren Cocktails. 😉

Unsere Favorite ist übrigens die Ginella!

Show some love:

http://www.hallohelga.at

https://www.facebook.com/hallohelga.at

Advertisements

Kategorien: May I Introduce To You

Tagged as: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s