Gemüse und Obst zum Abnehmen: 6 natürliche Fatburner

Obst und Gemüse ist gesund! Eine Tatsache, die wir schon seit Kindertagen wissen oder wie der Spruch schön sagt „An Apple a day keeps the doctor away“.

Neben vielen wichtigen Ballaststoffen und Vitaminen können gewisse Obst- und Gemüsesorten auch als natürliche Fatburner dienen. Wir haben auch mal 6 Top-Tipps zusammen geschrieben.

 

1. Grünes Blattgemüse

Grünes Blattgemüse wäre beispielsweise Spinat, Mangold, Kohl und unser besonderer Favorit – Grünkohl. Wir versprechen, die Nährstoffbomben schlechthin. Sie sind besonders reich an allen möglichen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Darunter auch Calcium, das den Fettabbau zusätzlich unterstützen kann.

Grünes Blattgemüse ist eine großartige Möglichkeit, mehr zu essen, ohne nennenswert mehr Kalorien aufzunehmen. Menschen, die viele Lebensmittel mit einer niedrigen Kaloriendichte essen, sind schlanker.

Also kiddos, get yo’ greens!

scott-webb-154507-unsplash

2. Kreuzblütler

Ihr denkt euch jetzt bestimmt, was ist denn das? Kreuzblütler – richtig gelesen! Darunter verstehen Botaniker Broccoli, Blumenkohl, Weißkohl und Rosenkohl. Diese Gemüsesorten schmecken nicht nur lecker und sind ein natürlicher Fatburner sondern enthalten auch noch überraschend viel Eiweiß. Hello Muscle-Gains!

Sie sind zwar nicht so proteinreich wie Fleisch oder Hülsenfrüchte, aber enthalten trotzdem mehr Eiweiß wie die meisten anderen Gemüsesorten. Perfekt also für alle Veganer oder Vegetarier unter euch!

Die Kombination aus Protein, Ballaststoffen und einer niedrigen Kaloriendichte macht sie zum perfekten Nahrungsbestandteil, wenn ihr Fett abbauen wollt. Daneben enthalten sie viele lebenswichtige Nährstoffe, die zudem vor Krebs schützen sollen.

foodism360-397360-unsplash.jpg

3. Kartoffeln

Ohh, yes! Die guten alten Kartoffeln haben es auch auf unsere Liste geschafft! Früher galten sie noch zu den Grundnahrungsmitteln – heute scheinen sie aus irgendeinem Grund aus der Mode gekommen zu sein… but why?? Zu Unrecht – finden wir!

Kartoffeln sind extrem gesund, weil sie ein wenig von allem enthalten, was wir zum Leben brauchen. Und sie sind auch dann ein guter Nahrungsbestandteil, wenn du Fett abbauen willst.

Kartoffeln sind besonders reich an Kalium, einem Mineralstoff, von dem die meisten Menschen zu wenig aufnehmen. Es gibt sogar Studien die belegen, dass laut „Sättigungsindex“ Kartoffeln diejenigen mit der höchsten Sättigungswirkung sind. Auf was wartet ihr also noch? Gebt Kartoffeln eine Chance in eurem Leben.

lars-blankers-564561-unsplash

4. Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte sind nicht nur unglaublich lecker, ein perfekter Snack zwischendurch und voll mit wichtigen Nährstoffen sondern eigenen sich auch hervorragend zum Abnehmen.

Ganz oben auf der Liste stehen hier Linsen, Kichererbsen, Kidneybohnen und schwarze oder weiße Bohnen.All diese Hülsenfrüchte sind reich an Ballaststoffen und Eiweißen – beides Nährstoffe, die besonders gut satt machen.

Einige Menschen bekommen Verdauungsprobleme, wenn sie Hülsenfrüchte essen. Daher ist es wichtig, sie richtig zuzubereiten. Rohe Hülsenfrüchte am besten in einem Topf mit geschlossenem Deckel für 36-48h einweichen. Danach das Einweichwasser wegschütten und die Hülsenfrüchte 4-5h köcheln. Da diese Methode für manche zu zeitaufwändig ist, kann auch auf Hülsenfrüchte aus der Dose zurück gegriffen werden. Tipp: auch hier deine Bohnen oder Linsen noch mal für 30 min. köcheln lassen.

edgar-castrejon-459822-unsplash.jpg

5. Avocado

Wir alle lieben sie: DIE AVOCADO. Avocados sind einzigartige Früchte. Das meiste Obst ist fettarm und kohlenhydratreich, bei Avocados ist es umgekehrt. Sie sind prall gefüllt mit gesunden Fetten. JA, richtig gelesen – es gibt gesunde Fette. Avocados enthalten besonders viel der einfach ungesättigten Ölsäure.

Avocados sind eine perfekte Ergänzung zum Salat, da das enthaltene Fett dafür sorgt, dass du die, im Salat enthaltenen, fettlöslichen Nährstoffe noch besser aufnehmen kannst. Avocados sind außerdem reich an lebenswichtigen Nährstoffen, wie Ballaststoffen und Kalium.

Zudem können Avocados ganz hervorragend zu Guacamole verarbeitet werden… die wir dann ganz eventuell mit Tortilla Chips paaren können… aber pssst 🙂 

annie-spratt-466669-unsplash.jpg

6. Grapefruit

Sauer macht lustig! Trifft wohl auf die Grapefruit auch zu, die ist nämlich eine ziemlich interessante Frucht, da sich der Grapefruitgenuss positiv auf den Erfolg beim Abnehmen auswirkt.

Die Bitterstoffe der Grapefruit regen nämlich die Verdauung, insbesondere die Fettverdauung, an. Die verbesserte Verdauung ist darauf zurückzuführen, dass der bittere Geschmack der Grapefruit die Produktion des Magensaftes anregt. Da mit Beginn der Verdauung der Hunger nachlässt, sorgen die Bitterstoffe gleichzeitig auch für ein verbessertes Sättigungsgefühl.

Wenn du Grapefruit magst, könnte dir eine halbe Portion vor einer Mahlzeit helfen, deinen Kohlenhydratstoffwechsel zu optimieren und den Fettabbau zusätzlich zu pushen.

Zudem ist die Grapefruit ein richtiger Vitamin-C Knaller und dieses ist wichtig für den Aufbau von Bindegewebe.  Win – Win – Win!

edgar-castrejon-459807-unsplash.jpg

Advertisements

Kategorien: Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s