Die besten natürlichen After-Sun Tipps

Wir können es alle kaum erwarten … SOMMER. Die Tage werden länger und die Nächte wärmer. Man verbringt wieder viel Zeit draußen, mit Freunden und genießt die frische Luft und das schöne Wetter. Zeitgleich mit den ersten Sonnenstrahlen erwacht auch öfters der Sonnenanbeter in uns 🙂  Treffen die Sonnenstrahlen auf unsere Haut, so werden eine Menge positiver Vorgänge in unserem Körper ausgelöst. Bereits nach kurzer Zeit fühlen wir uns entspannt und erholt. Die Konzentration der Stresshormone wird gesenkt und unser Vitamin D Haushalt wird aufgefüllt, was in weiterer Folge die Knochen stärkt, unsere Haut leicht bräunt und wir werden und sehen HAPPY aus.

savs-511899-unsplash

ABER!
Zu viel Sonne kann verheerende Folgen haben. Wer sich nicht richtig schützt oder seine Haut zu lange der Sonne aussetzt, hat schnell mit den unangenehmen Folgen zu kämpfen. Zu intensives Sonnenbaden trocknet die Haut aus, begünstigt die Hautalterung und kann einen schmerzhaften Sonnenbrand hervorrufen.

 

Hautpflege bei Sonnenbrand

Eine After-Sun Lotion beruhigt die Haut, spendet Feuchtigkeit und verschafft Linderung bei Sonnenbrand. Doch was tun wenn gerade keine Lotion zur Hand ist? Für den Fall, dass man keine Lotion verwenden möchte oder nicht die Möglichkeit hat, gibt es verschiedene Alternativen als Hausmittel die wir euch gerne vorstellen würden.

 

ALOE VERA

Eine regelrechte Wunderwaffe bei Sonnenbrand ist Aloe Vera: Dem Gel wird eine heilende und vor allem kühlende Wirkung bei Hautirritationen und Wunden zugeschrieben. Einfach etwas Aloe Vera Gel aus einem Aloe Vera Blatt entnehmen und dieses für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Das gekühlte Gel in einer dünnen Schicht auf die sonnenverbrannte Haut auftragen und trocknen lassen, sodass die Haut die Nährstoffe der Aloe Vera vollständig absorbieren kann.

Wer kein Pflanze zu Hause hat, kann das Gel – angereichert mit Konservierungsstoffen – auch in der Apotheke kaufen. Dieses sollte jedoch frei von chemischen Zusatzstoffen sein.

charles-deluvio-481828-unsplash

KOKOS ÖL

Unser Alleskönner in Sachen Ernährung, Beauty und Gesundheit. Kokosöl nährt unsere Haut und wirkt sehr feuchtigkeitsspendend. Es kühlt die Haut, lindert die Schmerzen und verbessert den Heilungsprozess. Das in Kokosöl vorhandene Vitamin E wirkt außerdem als wirkungsvolles Antioxidans, welches die Entzündungen, die durch einen Sonnenbrand verursacht wurden, verringern kann.

Das Kokosöl in den Händen leicht erwärmen und dann auf der sonnenverbrannten Haut sanft verreiben. Um den Heilungsprozess bestmöglich zu beschleunigen, sollte das 3 mal täglich, mehrere Tage hintereinander wiederholt werden.

jonas-ducker-434669-unsplash

SCHWARZER TEE

Er ist reich an Antioxidantien, die sehr vorteilhaft bei einer gereizten Haut sind. Die Tannine reduzieren die Schäden der UV-Strahlen und senken die entzündlichen Prozesse.

Einfach 2 bis 3 Beutel Schwarztee in einem Topf mit 1 Liter heißem Wasser aufbrühen und die Teebeutel 7 Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel entfernen und den Tee auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Ein sauberes Baumwolltuch in dem Tee tränken, auf die betroffenen Hautstellen tupfen und trocknen lassen. Die Anwendung 3 bis 4 Mal hintereinander wiederholen und mehrere Tage hintereinander durchführen.

bady-qb-81345-unsplash

 

APFELESSIG

Apfelessig hat bereits in unserem Blähbauch-Artikel eine gute Figur gemacht.  Gleichzeitig beschleunigt er auch den Heilungsprozess bei Sonnenbrand. Er hilft die Schmerzen eines Sonnenbrandes zu lindern. Die enthaltende Essigsäure hilft außerdem, die Entzündung und den Juckreiz zu lindern.

Einfach ½ Tasse Apfelessig mit ½ Tasse kaltem Wasser vermischen und ein weiches Papiertuch darin tränken. Das Tuch auf die betroffene Hautstelle legen und trockenen lassen. Die Anwendung mehrmals täglich und mehrere Tage hintereinander wiederholen.

Hinweis: Bei Abschürfungen der Haut sollte kein Apfelessig verwendet werden.

barbara-montavon-651896-unsplash

 

Die Sonne meiden…

Für die nächsten Tage solltet ihr die Sonne meiden und sehr viel trinken, da dem Körper bei einem Sonnenbrand einiges an Flüssigkeit entzogen wird. Das Wasser hilft, die Haut wieder zu hydrieren und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. UND… immer einen ausreichend hohen Lichtschutzfaktor verwenden, egal wie braun ihr schon seid 🙂

 

HAPPY SUMMER ☀

 

 


GESCHENK FÜR DICH.

Hol‘ dir unseren ultimativen Detox Guide bequem in deine E-Mail Inbox.  Du bekommst über 35 Seiten voller Tipps & Tricks, Hintergrundinfos, Einkaufslisten und vieles mehr. Hier herunterladen.

blog-detoxguide.jpg

Advertisements

Kategorien: Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s